Berlin - Alt-Friedrichsfelde

Wohnungen ursprünglich errichtet: 9.500 WE

Bauzeitraum: 1965 - 1984


Das Baugebiet Alt-Friedrichsfelde wurden in vier Bauabschnitten rund um die Kreuzung Alt-Friedrichsfelde/Am Tierpark errichtet:


- Abschnitt 1 (nordwestlich): Von 1965 bis 1967 entstanden 2.200 WE, bestehend aus den Typen Q6 (4-geschossig), QP (10-geschossig) und einem Punkthochhaus PHH17  bzw. einem 17-geschossigen MGH. An diesem Abschnitt waren zahlreiche Architekten beteiligt (Fotos 1 und 2). Die 11-geschossigen Gebäude entlang der Rhinstraße wurden wahrscheinlich später ergänzt (Foto 2)

- Abschnitt 2 (nordöstlich): Die 2.200 WE entstanden von 1978 bis 1984 und weist heute zahlreiche Neubauten bzw. Modernisierungen auf. Hier stehen neben zwei markante WHH GT 18/21 vorwiegend die Typen WBS70 in 5- oder 11-geschossiger Ausführung (Fotos 3 bis 6)

- Abschnitt 3 (südwestlich): Von 1979 bis 1984 entstand nach Plänen von K. Oschatz, H. Karl und W. Koch ein Komplex mit 2.800 WE bestehend aus drei WHH GT18, 6- und 11-geschossigen WBS70 und 10-geschossigen QP71, wobei bestehende Gebäude mit in das Gebiet integriert wurden (Fotos 7 bis 11).

- Abschnitt 4 (südöstlich): Mit 2.300 WE entstand von 1982 bis 1984 unter Plänen von R. Immerschied und H. Fahrland der letzte Abschnitt von Alt-Friedrichsfelde, welcher nördlich an den Tierpark anschliesst (Fotos 12 bis 15).

> zurück


Quellen: siehe hier

  & eigene Beobachtungen

Fotos: T. Nagel (2/2018)