Dresden - Gorbitz

Wohnungen ursprünglich errichtet: 14.780 WE

Wohnungen aktuell: 13.115 WE

Bauzeitraum: 1977 - 1989


1977 begannen die Planungen, 1981 der Bau, für den ersten Wohnkomplex mit 1.860 Wohneinheiten. Als Ziel wurde bis 1986 die Summe von 15.000 WE in fünf Wohnkomplexen angestrebt. Jedoch wurden bis 1989 "nur" vier Wohnkomplexe realisiert, allerdings entstanden aufgrund der Bebauungsänderung 14.780 WE.

Geplant wurde die Großwohnsiedlung Gorbitz vom Architektenkollektiv J. Bösche, U. Fehrmann und W. Henke. Die komplette Siedlung ist an einen Berghang im Dresdner Südwesten, den Höhenlinien entsprechend, angepasst - mit einem zum Teil wunderbaren Blick ins Elbtal.

Verwendet wurde vorwiegend die WBS70-Dresden-Reihe, sowie auf der Mittelachse der Siedlung 17 Würfelhäuser mit sechs Geschossen. Die Dominante der Siedlung bilden jedoch vier 15-geschossige Gebäude vom Typ WHH.

> zurück


Quellen: siehe hier

  & eigene Beobachtungen

Fotos: T. Nagel (2012)