Bremen - Neue Vahr

Wohnungen errichtet: 11.800 WE

Bauzeitraum: 1957 - 1962


Die Neue Vahr wurde von 1957 bis 1962 (Planungsbeginn 1954) beiderseits der Franz-Schütte-Allee errichtet. Zu der Zeit war die Siedlung mit den 11.800 Wohnungen eine der größten Neubaugebiete im Nachkriegsdeutschland und hatte eine entsprechende Signalwirkung.

Bereits 1965 wohnten in der Neuen Vahr rund 30.000 Einwohner. Die gesamte Siedlung ist in Form einer Gartenstadt angelegt und wird von zahlreichen Parks, Seen und Fleeten durchzogen. Wahrzeichen ist das 22-stöckige Aalto-Hochhaus an der Berliner Freiheit (u.a. Foto 1), welches 1961 fertig gestellt wurde.

> zurück


Quellen: siehe hier

  & eigene Beobachtungen

Fotos: T. Nagel (2007)