Leipzig - Grünau
hier: Grünau-Mitte

Wohnungen ursprünglich errichtet: 36.290 WE, Grünau-Mitte: 10.260

Wohnungen aktuell: unklar

Bauzeitraum: 1973 - 1987


Bisher konnte leider erst nur Grünau-Mitte (WK4, WK5-2) fotografiert werden. Der Folgetext gilt für die Gesamtsiedlung Grünau:


Von der Grundsteinlegung am 1. Juni 1973, bis 1987 entstanden acht Wohnkomplexe (1976–82: WK 1 bis 4, 1980–88: WK 5.1 & 5.2, sowie 7 und 8) in industrieller Montagebauweise.

Mit 36.290 Wohnungen, in denen maximal 100.000 Menschen leben sollten, war Grünau zum Planungsbeginn (1974) somit die größte zusammenhängende Neubausiedlung im deutschsprachigen Raum. Mittlerweile (2011) wurden 6.600 WE zurückgebaut.

Die städtebauliche Gesamtplanung, die funktionelle und städtebauräumliche Gestaltungsidee für den neuen Stadtteil „Grünau“ lag in den Händen von Leipziger Architekten und Ingenieuren (Ambros G. Gross, Georg Eichhorn, Hellmut Neumann, Hans-Dietrich Wellner, Wolfgang Scheibe, Bodo Hoffmann und Hubertus Berger) unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Horst Siegel.

> zurück


Quellen: siehe hier

  & eigene Beobachtungen

Fotos: T. Nagel (2008)