Stuttgart - Fasanenhof

Wohnungen errichtet: 3.212 WE

Bauzeitraum: 1960 - 1968, 1990er-Jahre


Der Bebauungsplan für die Großsiedlung entstand 1959 im Stadtplanungsamt. Seit dem gilt der  Fasanenhof verwaltungstechnisch zum Stadtteil Stuttgart-Möhringen und bereits Ende 1960 wurden die ersten Wohnungen bezogen. Endgültige Fertigstellung der Siedlung war 1968, wobei der Wohnungsbestand mit 2.866 WE angegeben wurde.

Entstanden sind u.a. drei zwanzigstöckige Wohnhochhäuser und zwei Gruppen von je zwei achtstöckigen Hochhausscheiben. Ansonsten wurden vorrangig Gebäude in traditioneller Bauweise in Zeilen rund um eine zentrale Grünachse (heutige U-Bahn-Trasse, Bild 7) errichtet - wobei ein Großteil mittlerweile saniert oder durch Neubauten ersetzt wurde.

Mitte der 1990er Jahre erfolgte eine Erweiterung auf die heutigen 3.212 WE (u.a. Bild 12). Erst 2011 wurde der Stadtteil an das Stuttgarter U-Bahn-Netz angeschlossen

> zurück


Quellen: siehe hier

  & eigene Beobachtungen

Fotos: T. Nagel (2012)