Schwerin - Lankow

Wohnungen ursprünglich errichtet: 6.300 WE

Bauzeitraum: 1959 - 1972


Die Großwohnsiedlung Lankow wurde im Nordwesten von Schwerin mit 6.300 Wohneinheiten errichtet. Für die Planung verantwortlich war das Kollektiv R. Menzel, R. Andreas, J. Pmapel, H. Schaeffer, P. Stange und H. Lösler. Es wurden vorwiegend 5-geschossige Plattenbauten errichtet, wobei die vier 10-geschossigen Hochhaus-scheiben vom Typ MGH (Mittelganghaus des Kollektiv H. Lösler & K. Krüger von 1962-63; u.a. auch in Berlin angewendet, jedoch 11-geschossig) mit jeweils 364 WE deutlich hervorstechen (u.a. Bild 4 und 9).

> zurück


Quellen: siehe hier

  & eigene Beobachtungen

Fotos: T. Nagel (2011)